Diese Übung kannst du mit allen Hunden machen

Für eine gute nonverbale Kommunikation und den Aufbau einer Bindung zwischen Mensch und Hund eignet sich die Übung zum Rückblicke zählen sehr gut. Du kannst diese Übung mit deinem Hund (auch für die Hundeerziehung von Welpen) an der Schleppleine oder auch ohne Leine machen. Du kannst zu Beginn stehenbleiben und warten, ob dein Hund dich nicht automatisch „fragend“ anblickt. – Klick – Leckerli. Der Blick soll dabei auf mich und nicht auf die Futterhand gerichtet sein. Falls dein Hund dies ständig tun sollte, dann kannst du auch mal die Jesusübung machen, die hier gezeigt wird.

Sobald der Hund das mit dem Blick verstanden hat, achtet er i.d.R. immer mehr auf den Hundeführer und blickt immer wieder, denn es könnte ja wieder etwas geben. Du kannst diese Übung eine Zeit lang machen und bei jedem Spaziergang eine Strichliste der Rückblicke führen. Dieses aufmerksame Verhalten schleift sich ein und wird zur Gewohnheit (auch beschrieben im Beitrag zu den Routine-Übungen). Wenn der Hund nur noch guckt, die Klicks immer mehr ausschleichen und nur ab und zu bei Bedarf verstärken. Auch wenn ich später in einen Weg abbiege, ohne den Hund zu rufen, achtet er darauf bei uns zu bleiben und kommt mit. So kann ich immer entspannter Spazierengehen, denn es entsteht ein Band immer wieder in Kontakt zu bleiben.

Trainingstipp – Übungen für Hunde

Viele Hundehalter tun sich zu Beginn dieser Übung schwer, den Hund im richtigen Moment des Blickes zu klickern. Oft liegt es einfach daran, dass der Halter den Hund nicht die ganze Zeit beobachtet und so kurze oder schnelle Blicke des Hundes zu ihm nicht bemerkt. Um auch die kurzen Blicke deines Hundes mit der Markierung richtig einzufangen ein Beispiel:
Du bist in einem Restaurant, willst schon seit zehn Minuten zahlen und der Kellner will und will nicht in deine Richtung schauen. Dann endlich ein kurzer Blick schweift an dir vorbei und sogleich hebst du die Hand und rufst „Zahlen, bitte“. Genauso, wie du den Blick des Kellners suchst, kannst du versuchen auch den Blick deines Hundes zu erhaschen, um ihm dann ein Signal z.B. „Komm“ zu geben.

Hier noch ein starkes Video, dass zeigt, wie diese Übung die Bindung zwischen Mensch und Hund stärkt.

Artikel, die dich vielleicht auch interessieren:

>> Alle Übungen für deinen Hund findest du im Hundeübungspaket.